Studie zu Alternativtexten Teils klare und teils subjektive Anforderungen

Collage aus 30 Einzelbildern mit Text: "Was ist wichtig???"

Im letzten Herbst hat Sarah Kitza, Studentin an der TU Dortmund, Screenreadernutzer dazu aufgerufen, sich an einer Umfrage zur Gestaltung von Alternativtexten zu beteiligen. Hintergrund war ihre Masterarbeit, in der sie untersuchen sollte, inwieweit Alternativtexte für Grafiken automatisch eingesetzt werden können. Dabei sollten die Bedürfnisse blinder Nutzer besonders berücksichtigt werden. Das Ergebnis ist eine Pflichtlektüre für jeden Online-Redakteur.

zum Beitrag »

Barrierefreies Multimedia – Teil 2: Auswahl eines Videos

Schriftzug: "Fathers Day, ein Film von Daniel Tenne"

Der Grundstein für ein barrierefreies Video mit Untertiteln und Audiodeskription ist das Video selbst. Der Anspruch ist natürlich, jedes Video barrierefrei gestalten zu können. Trotzdem habe ich mich diese Woche auf die Suche nach dem perfekten Beispiel gemacht.

zum Beitrag »

ARIA-Widgets 1 bis 4 Dynamische Webinhalte zugänglich gestalten

Auszug aus Codeschnipseln und Schriftzug:" Aria Widgets"

Letzte Woche habe ich zwei neue Beiträge über zugängliche Widgets auf https://www.barrierefreies-webdesign.de veröffentlicht. Die Widgets sind tastaturbedienbar und mit Accessible Rich Internet Applications (ARIA) angereichert. Da es relativ wenige getestete ARIA-Beispiele in deutscher Sprache gibt und die typischen Ressourcen entweder nur Teilaspekte behandeln oder bei der Zugänglichkeit eher oberflächlich bleiben, möchte ich diesen Bereich der Website weiter ausbauen.

zum Beitrag »

Alternative Texte Die nicht triviale Kunst der Bildbeschreibungen auf den Grund gehen

Portrait von Sarah Kitza mit drei unterschiedlichen Alternativtexten: "Sarah Kitza", "Junge Frau" und " Junge Frau mit langen, braunen Haaren. Zusätzlich der Schriftzug: TU - Technische Universität Dortmund.

Jedes Jahr erreichen mich ein Dutzend Anfragen von StudentInnen zum Thema barrierefreies Webdesign. Selten war ich von der Gründlichkeit so beeindruckt wie bei der anstehenden Masterarbeit von Sarah Kitza. In einer sogenannten Expertenbefragung haben wir die Formulierung von Alternativtexten für Grafiken umfassend besprochen und daraus hat sie jetzt einen Fragebogen entwickelt, den ich unbedingt bewerben möchte.

zum Beitrag »

Barrierefreies Multimedia

Auszug einer YouTube Webseite. Logo und Text "Audiodeskription"

 

 

Hallo,

mein Name ist Anna Aptus. Ich arbeite seit dieser Woche mit Jan Hellbusch zusammen im Bereich Barrierefreies Internet. In diesem Blog werde ich meine Eindrücke und ersten Schritte in der Barrierefreiheit dokumentieren. Vielleicht tastet sich ja noch jemand
zum Beitrag »

Genderifizierung Auf Webseiten ist das Binnen-I für Sprachausgaben vorzuziehen

Collage aus einem Buch, einem Text, einem Lautsprecher und einer Tastatur

Zu der Genderifizierung in der deutschen Sprache mag man stehen, wie man will. Wenn „StudentInnen“ oder „Student/-innen“ auf eine Webseite auftauchen, dann kann über die Ausgabe in einer Sprachausgabe lange diskutiert werden. Letztens wurde ich gefragt, wie mit der Wildcard-Variante umzugehen sei, aber eine perfekte Lösung gibt es natürlich nicht.

zum Beitrag »

Mehr als nur Semantik Das Nutzungsszenario für

Stilisiertes Beispiel eines Seitenaufbaus von identifizierten Regionen mit dem nav-Element

Wer sich mit HTML5 beschäftigt, trifft auf etliche Elemente, die es in HTML 4.01 nicht gab. Die neueren Elemente besitzen fast immer eine eigene Semantik und oft zahlreiche weitere Features (um die es hier aber nicht geht). In diesem Beitrag geht es um die Semantik von fünf HTML5-Elementen zur Auszeichnung von Regionen auf einer Webseite, die in der Webentwicklung völlig unterschätzt werden.

zum Beitrag »

Entwürfe für ARIA 1.1 Noch mehr Unterstützung für barrierefreie Webanwendungen

Schriftzug: W3C, Aria 1.1 und "Accessible Rich Internet Applications"

Noch haben die Browser die Spezifikation für Accessible Rich Internet Applications (ARIA) 1.0 nicht vollständig implementiert, aber die Arbeit an ARIA 1.1 schreitet voran. Jetzt ist ein Entwurf eines Dokuments vom W3C veröffentlicht worden, dass Webentwicklern den Einsatz von ARIA 1.1 erleichtert. Das Dokument beschreibt die Tastaturbedienung und viele andere wichtige Aspekte von barrierefreien Widgets.

zum Beitrag »