Buttons, Buttons, Buttons Semantische Auszeichnung von Schaltflächen mit ARIA-Attributen

Ein Haufen Knöpfe in unterschiedlichen Farben und Größen

Buttons (oder: Schaltflächen) werden in Webanwendungen vielfältig eingesetzt. Es gibt verschiedene Arten von Buttons. Toggle- und Switch-Buttons stellen eine An/Aus-Funktionalität dar, es gibt Buttons zum Einblenden von Inhalten und natürlich Buttons, die eine Popup-Funktionalität bewirken. Accessible Rich Internet Applications (ARIA) definiert verschiedene Attribute, um diese Unterschiede semantisch auszuzeichnen und in Screenreadern unterscheidbar zu machen.

zum Beitrag »

Störung im Betriebsablauf? Ein Zwischenstand zur Europäischen Richtlinie 2102

Ein überfüllter Bahnsteig.

Vor knapp zwei Jahren ist die Europäische Richtlinie 2102 in Kraft getreten. Diese Richtlinie besagt letztlich, dass ab September 2018 Webseiten, Dokumente und nicht-webbasierte Software der öffentlichen Stellen barrierefrei zu sein haben und dass der Fortschritt zu dokumentieren ist. Bislang hat sich in Deutschland aber nur wenig geändert.

zum Beitrag »

BARRIEREFREIHEIT IM INTERNET Ein aktuelles Buch für Entscheider und die Webredaktion

Kopfzeile des Buchs Barrierefreiheit im Internet und Profilfoto Jörg Morsbach

In deutscher Sprache gibt es leider wenig Literatur zu barrierefreiem Webdesign. Umso erfreulicher ist es, dass einer der alten Hasen in diesem Geschäft, Jörg Morsbach, ein Buch veröffentlicht hat, um vor allem Entscheidern und Redakteuren unter die Arme zu greifen. Auf 183 Seiten fasst er Theorie und Praxis des barrierefreien Webdesigns in 13 Kapiteln zusammen. Für den Einstieg in das Thema ist das Buch durchaus geeignet.

zum Beitrag »

Neuer Webstandard für digitale Barrierefreiheit Die WCAG 2.1 ergänzt die WCAG 2.0 um 17 neue Erfolgskriterien

Screenshot: Titelzeile der WCAG 2.1 Recommendation

An den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.1 wurde seit 2016 gearbeitet. Am letzten Dienstag wurden sie vom W3C endlich in den Status einer „recommendation“ erhoben. Die Änderungen umfassen gegenüber der Vorgängerversion – den WCAG 2.0 – im Wesentlichen 17 neue Erfolgskriterien. Ein Schwerpunkt ist dabei die Nutzung auf mobilen Geräten.

zum Beitrag »

European Accessibility Act Ab dem 1. März 2018 wird wieder offiziell darüber verhandelt

Die Europaflagge im Wind, im Zentrum der Flagge steht EAA

Seit 2015 liegt ein Entwurf für den sogenannten European Accessibility Act (EAA) vor. Die offizielle deutsche Bezeichnung lautet Vorschlag für eine RICHTLINIE DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen. In diesem Richtlinienentwurf werden die Anforderungen der digitalen Barrierefreiheit an Unternehmen des öffentlichen Interesses beschrieben. Die Richtlinie wird die an öffentliche Stellen gerichtete Europäische Richtlinie 2102 ergänzen.

zum Beitrag »

WCAG 2.1 in Sicht frontUP bei Accenture zu den neuen Accessibility Guidelines

Tomas Caspers und Jan Hellbusch

Im letzten Jahr am 19. Dezember lud mich Tomas Caspers ein, für Accenture Interactive ein VideoCast über die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.1 zu produzieren. So hat er mich mit seinem Mini abgeholt und wir fanden uns kurze Zeit später in den Räumlichkeiten seines Arbeitgebers. Das Ergebnis darf ich freundlicherweise hier veröffentlichen.

zum Beitrag »

Neues in ARIA 1.1 #6 – Dialogfenster für Screenreader als modal kennzeichnen

Startseite 2bweb.de der Hintergrund ist ausgegraut, ein Modalfenster ist im Vordergrund

Im letzten Monat wurde ARIA 1.1 zusammen mit zahlreichen weiteren Vorgaben zur Barrierefreiheit als neuer Webstandard des W3C veröffentlicht. Eines der neuen Attribute, die damit eingeführt werden, ist aria-modal. Einen ausführlichen Artikel zum Einsatz dieses Attributs habe ich heute drüben bei den Webkrauts veröffentlicht.

zum Beitrag »

Inklusion through UX Notizen zur Keynote auf dem World Usability Day 2017 in Leipzig

Veranstaltungsbild des World Usability Day in Leipzig; Veranstalter: IT Sonix, HTWK und DZB

Am 9. November war der diesjährige World Usability Day. Das übergeordnete Thema in 2017 war „Inclusion through UX“. Ich war eingeladen, auf der Veranstaltung in Leipzig die Keynote zu halten. Eine PDF mit den Folien kann hier heruntergeladen werden; nachfolgend stelle ich meine Notizen zum Vortrag bereit.

zum Beitrag »

Neues in ARIA 1.1 #5 Mit aria-owns die Hierarchie von Elementen anpassen

Eine Silhouette eines Kraken mit der Beschriftung aria-owns; An jedem Tentakel steht eine ID.

Manchmal sind Webseiten so aufgebaut, dass die Reihenfolge bzw. Hierarchie der Inhalte im Document Object Model (DOM) in Hilfsmitteln wie Screenreader nicht optimal genutzt werden können. Mit Accessible Rich Internet Applications (ARIA) kann die Hierarchie der Inhalte für Screenreader und andere Hilfsmittel in wenigen Schritten angepasst werden, ohne dass die Reihenfolge oder Hierarchie im DOM angepasst werden muss. Ist das Zukunftsmusik oder verfügen wir bereits über diese Technik?

zum Beitrag »