Learning-By-Doing Wie das Tiefbauamt Dortmund mit der Sicherheit der Bürger umgeht

Panoramaphoto der Hohen Strasse im Einmündungsbereich des Neuen Graben. Im Vordergrund der Füßgängerüberweg mit Ampelanlage, im Hintergrund die U-Bahnhaltestelle

Die Geschichte der blindenspezifischen Zusatzeinrichtungen an Straßenverkehrs-Signalanlagen (kurz: Blindenampeln) ist lang und müßig. Im letzten Jahr hatte ich bereits über die nachlässige Qualität bei der Einstellung und Wartung dieser Anlagen in Dortmund berichtet. Im Frühjahr dieses Jahres wurden neue Signalanforderungsgeräte eingeführt mit einer Strafanzeige gegen den Oberbürgermeister als skurrilen Höhepunkt und nach einem gestrigen Treffen mit den zuständigen Mitarbeitern des Tiefbauamts wurde mir klar, dass sich die Situation in absehbarer Zeit nicht ändern wird.

Weiterlesen

Die Einkaufshilfe Ein bislang guter Service lässt leider nach

Lebensmittel-Supermarkt mit Regalen und einem Einkaufswagen

Seit Jahren kaufe ich im REWE-Markt an der Dortmunder Möllerbrücke ein. Zum einen liegt er nicht einmal drei Minuten Fußweg von meiner Wohnung entfernt und zum anderen bietet er eine Einkaufshilfe an. Das hat eigentlich immer gut geklappt.

Weiterlesen

Behindertenparkplatz – Parkausweis für Behinderte nach dem Modell der Europäischen Gemeinschaften

Weißes P auf blauem Grund, Darstellung der Vorderseite des Parkausweises, sowie Schriftzug "EU-Parkausweis"

Viele Jahre akzeptierte ich es, dass eine Autofahrt in die Innenstadt mit Zeit für die Parkplatzsuche verbunden war. Als Freunde mich letztens besuchten und ihr Auto vor der Tür – ein seltenes Glück in meiner Wohngegend – auf einem Bewohnerparkplatz abstellten und ich darauf hinwies, dass regelmäßig kontrolliert würde, erklärten sie mir, sie hätten einen Parkausweis für Behinderte. Da habe ich mir gedacht, den Parkausweis besorge ich mir jetzt auch.

Weiterlesen

Taco sin tortilla Erste Erfahrung mit einem bislang unentdeckten Imbiss-Restaurant

Italienische und mexikanische Flagge mit Schriftzug "Mexitalia - Pizza und Tacos in Dortmund"

Schon fast ein Jahr bin ich in meinem neuen Büro und habe dabei schon einige gastronomische Angebote aus der Nachbarschaft ausprobiert. Völlig entgangen war mir ein Imbiss-Restaurant gleich um die Ecke, das ich gleich ausprobieren musste.

Weiterlesen

Fußball gemeinsam erleben Audiodeskription für Live-Sendungen

Collage: Fußball, Audiodeskriptions-Logos und Zuschauer im Hintergrund. Text: Die Lösung heisst Audiodeskription.

Im letzten Herbst habe ich den Fußball-Bundesliga-Auftakt verpasst. Das letzte Qualifikationsspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Irland habe ich ebenfalls nicht gesehen. Dabei wurden diese Spiele im Fernsehen mit Audiodeskription ausgestrahlt. Die Free-TV-Sender ARD und ZDF haben aber angekündigt, auch einige Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien mit einer zusätzlichen akustischen Vollreportage für Blinde und Sehbehinderte anzubieten.

Weiterlesen

Erinnerung an Sandwich grec Jetzt gibt es Döner statt Gyros

Ein Gyros Pita eingerollt, auf einem Teller liegend

Es ist schon fast ein halbes Jahr her, als ich mein neues Büro bezog, und ich bereue es nicht. Ich komme gerne hierher, meine Mitarbeiter und ich haben deutlich mehr Platz und auch die Umgebung bietet eine gute Infrastruktur. Das heißt, es gibt doch eine klitzekleine Sache, die die neue Location vermissen lässt.

Weiterlesen

Das Schweigen der Ampeln Blindengerechte Ampeln sind viel zu oft defekt

Strassenansicht im Überblick (Kreuzstr. Ecke Lindemannstrasse)

In der Dortmunder Innenstadt gibt es wie in jeder anderen Stadt auch zahlreiche Ampeln, die mit einem akustischen Signalgeber ausgestattet sind. Solche „Blindenampeln“ dienen dazu, Sehbehinderten und Blinden eine Orientierung im Straßenverkehr zu geben. Mit dem akustischen Signal können die Fußgängerüberquerungen aufgefunden bzw. der Ampelpfosten gefunden werden.

Weiterlesen